Vita Classica-Therme

 

Mit der Bohrung der ersten Thermalquelle im Jahre 1911 begann in Bad Krozingen die Entwicklung zum Bade- und Kurort. Im Jahre 1933 erhielt der Ort das Kurortprädikat “Bad” und es folgten weitere Bohrungen.

Im späteren Verlauf entstand das Gesundheitszentrum der Vita Classica-Thermen, ein Kurpark, verschiedene Reha-Kliniken und ein Herz-Zentrum.

Das Mineral-Thermalwasser der Vita Classica-Thermen hat je nach Becken eine Temperatur von 29 bis 36 Grad Celsius und hat einen Mineralgehalt von über 4000 Milligramm je Liter. Des weiteren besitzt das Thermalwasser mit 2180 Milligramm Kohlensäure pro Liter die höchste Kohlensäurekonzentration weltweit.